Die Zeitschrift „The Turn“

The Turn ist eine Zeitschrift für islamische Philosophie, Theologie und Mystik.

Ausgaben der Zeitschrift

Herausgeber

Al-Mustafa Institut Berlin

Redaktion

Michael Nestler
Prof. Dr. Mahdi Esfahani

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Christoph Böhr
Prof. Dr.Wolfgang Gantke
Prof. Dr.Peter Gerdsen
Prof. Dr. Eveline Goodman-Thau
Prof. Dr. Harald Seubert
Prof. Dr. Hamid Reza Yousefi

ISSN 2569-2054
DOI: http://dx.doi.org/10.53100/ttrnn342ujgrh

The Turn – Zeitschrift für islamische Philosophie, Theologie und Mystik

Heute haben wir es in den Geisteswissenschaften mit einer Fülle von cultural turns zu tun, weshalb die These berechtigt erscheint, dieses akademische „Turnen“ selbst als Paradigma zu betrachten. Sollen islamische Theologie, Philosophie und Mystik daher nicht nur ein Gegenstand der westlichen Wissenschaften sein, sondern gleichberechtigt an ihren Diskursen teilnehmen, so kommen wir nicht umhin, in unserem um den Islam kreisenden Denken heuristisch einen coranic turn zu erproben und islamische Weltanschauung zur Methode auszubauen.

The Turn schafft dafür einen Rahmen und bietet muslimischen wie nicht-muslimischen WissenschaftlerInnen ein offenes Forum. Dabei soll es nicht um einen ‚Dialog‘ gehen, der seinerseits Grenzen konstruiert, sondern um ein Denken und Forschen, das die Frage nach kulturellen und religiösen Zugehörigkeiten gar nicht erst stellt. Was The Turn anstrebt, ist daher keine ‚islamische Wissenschaft‘, sondern ein Schreiben um den Islam herum, wobei andere Texte als der Koran, andere Traditionen und andere Perspektiven selbstverständlich mit in die Diskussion einbezogen werden.

In diesem Sinn sind Philosophie und Theologie nicht bloß als westlich-akademische Disziplinen zu verstehen, was die Vervollständigung der Trias durch Mystik bereits andeutet. Stattdessen bezeichnet ‚Philosophie‘ hier jede Art von Weltverstehen, jede Suche nach Wahrheit. ‚Theologie‘ hingegen bezieht sich auf das Wort Gottes oder das ‚Ideale‘, so dass hier eine Verschränkung zum philosophischen Idealismus zu denken ist. Mit ‚Mystik‘ ist jegliche Grenzerfahrung gemeint, jener Bereich von Gewissheit, in dem philosophisch-theologische Fragen gegenstandslos werden.

Die Zeitschrift erscheint derzeit einmal im Jahr (für die Zukunft ist ein halbjähriges Erscheinen geplant) und kostet pro Ausgabe 10 Euro (8 Euro bei einem Abonnement). Ihre Bestellung senden Sie bitte an die E-Mail-Adresse info@almustafa.de.

Erste Ausgabe – „Sinn und Unsinn“

Erste Ausgabe – „Sinn und Unsinn“

In der ersten Ausgabe zum Thema „Sinn und Unsinn“ nähern sich die AutorInnen diesen beiden Begrifflichkeiten auf unterschiedliche Art und Weise und unternehmen ihrerseits den Versuch einer Definition. Mahdi Esfahani beschäftigt sich mit seinem Artikel „An den Grenzen...

Ausgabe Zero – „Daseinsgrenzen“

Ausgabe Zero – „Daseinsgrenzen“

Die Ausgabe Zero zum Thema „Daseinsgrenzen“ verdeutlicht, wie wir uns die Diskussion um einen coranic turn vorstellen: Stefan Weidner (Köln) setzt sich mit dem Begriff der ‚Fremdheit‘ auseinander und zeigt auf, dass die islamische Tradition der Erfahrung von Fremdheit...

Kontaktiere uns!

 

7 + 13 =